Gevorg Apérants

Aufgewachsen in einer musikalischen Familie, absolvierte er eine Ausbildung sowohl als klassischer Opernsänger als auch als Jazz-Sänger. Er begann an der Musikschule IVAK Delfzijl, darauf folgend wurde er am Noord Nederlands Conservatorium unterrichtet. Er studierte er bei Jetske Steendam und am ArtEZ Konservatorium in Zwolle bei Felix Schoonenboom. Im klassischen Gesang wurde er von 2009 bis 2012 am Amsterdamer Konservatorium bei Pierre Mak unterrichtet, und schloss 2013 an der Dutch National Opera Academy bei Raymond Modesti und Ira Siff seine Masterausbildung ab.

Gevorg Aperánts besuchte Meisterklassen von Nelly Miricioiu, David Parry, Ruggero Raimondi, Dennis O’Neill und William Matteuzzi. 2013/14 gehörte der Tenor zum Ensemble der Jungen Oper Hannover und wurde im Sommer 2014 Ensemblemitglied der Staatsoper Hannover. Er sang in der Uraufführung »Moby Dick« und in den Wiederaufnahmen »Candide«, »Carmen«, »Die Macht des Schicksals«, »Rigoletto«, »Die Macht des Schicksals«, »Rigoletto«, »Le Nozze di Figaro«, »Falstaff«, »La Traviata«, »Die Fledermaus« und »Tosca« mit.

2017 verließ er Hannover und arbeitet frei, um sich neben Buffo-Partien zukünftig auch leichten lyrischen Tenor-Partien zu widmen. Neben zahlreichen Konzerten und Oratorien in den Niederlanden sang er im Sommer 2018 mit großem die Partie des Toni in L. Bernstein „Westside Story“

In den Niederlanden sang er 2018 in Konzert-Produktionen und Tourneen die Tenor-Partien in Grauns »Der Tod Jesu« und in J.S. Bachs »Matthäus Passion«- Im Februar 2019 sang er dann Fritz Stepke in Paul Linckes Operetee „Frau Luna“ am Staatstheater Cottbus. Für die Saison 2019/20 stehen neben Konzerten auch zwei Premieren an. In der Strauß jr. Operette "Nacht in Venedig" verkörpert er den Caramello und in Rossinis komischer Oper "La Cenerentola" den Don Ramiro. Mit beiden Rollendebüts gibt er seinen Einstand am Alleetheater in Hamburg. Im Frühjahr 2020 übernimmt er in der Neuproduktion von Bernsteins "Westside Story" am Nationaltheater Weimar erneut die männliche Hauptrolle des Toni.