Ludovica Bello

Die italienische Sängerin debütierte 2008-2009 als Dorabella in Così fan tutte. Es folgten u.a. Cherubino in Le nozze di Figaro. 2010 erwarb sie ihren Hochschulabschluss am Musikkonservatorium F. Venezze in Rovigo im Fach Operngesang. Bis 2013 studierte sie danach bei Prof. Rudolf Piernay in Mannheim, wo sie u. a. die Hexe in Hänsel und Gretel und die Dritte Dame in Die Zauberflöte sang. Sie besuchte Meisterkurse bei William Matteuzzi, Jutta Gleue sowie Edith Mathis am Mozarteum Salzburg. 2012 wirkte sie bei der Erstaufführung der Oper Echt? in der Jungen Oper des Nationaltheaters Mannheim mit.

Ludovica Bello gehörte von 2013 bis 2019 zum Ensemble des Nationaltheaters Mannheim. Neben klassischen Mezzo-Partien sang sie in letzter Zeit auch verstärkt Partien des Zwischenfachs, so als Adalgisa in Bellinis "Norma" (2017/18).

In der aktuellen Spielzeit singt Ludovica Bello am Staatstheater Darmstadt und am Staatstheater Mainz.